DKSH mit besseren Resultaten in allen Geschäftseinheiten February 10, 2020


			
				DKSH mit besseren Resultaten in allen Geschäftseinheiten
  • DKSH steigert Nettoumsatz und EBIT
  • Konsumgüter mit erfolgreichem Verlauf der Restrukturierung und höherem Ergebnis
  • Akquisitionsstrategie mit vier wertsteigernden Übernahmen
  • Vorschlag zur Erhöhung der ordentlichen Dividende auf CHF 1.90 pro Aktie (+2.7%)
  • Zuversichtlicher Ausblick 2020

Medienmitteilung

DKSH mit besseren Resultaten in allen Geschäftseinheiten

 

  • DKSH steigert Nettoumsatz und EBIT
  • Konsumgüter mit erfolgreichem Verlauf der Restrukturierung und höherem Ergebnis
  • Akquisitionsstrategie mit vier wertsteigernden Übernahmen
  • Vorschlag zur Erhöhung der ordentlichen Dividende auf CHF 1.90 pro Aktie (+2.7%)
  • Zuversichtlicher Ausblick 2020

Kennzahlen Gruppe (in Millionen CHF)

2019

2018

in % CHF

in % k.W1

Nettoumsatz

11,579.2

11,344.6

2.1

0.3

Adjustierter Betriebsgewinn (EBIT)2

279.9

254.3

10.1

8.1

Betriebsgewinn (EBIT)

265.4

263.6

0.7

(1.3)

Adjustierter Gewinn nach Steuern3

188.0

182.4

3.1

0.8

Gewinn nach Steuern

176.1

260.3

(32.3)

(33.9)

Free Cashflow

156.7

140.6

11.5

-

Ordentliche Dividende (in CHF)4

1.90

1.85

2.7

-

1 Konstante Wechselkurse: 2019-Ergebnis mit 2018-Wechselkursen umgerechnet

2 Ohne Restrukturierungskosten (2019: CHF 14.5 Mio., 2018: CHF 18.2 Mio.); 2018 ohne EBIT Healthcare China (CHF 27.5 Mio.)

Ohne Restrukturierungskosten (2019: CHF 11.9 Mio., 2018: CHF 17.9 Mio.); 2018 ohne EBIT und Verkaufserlös Healthcare

  China (CHF 20.6 Mio. und CHF 75.2 Mio.)

4 Vorschlag des Verwaltungsrats 

 

Zürich, Schweiz, 10. Februar 2020 – DKSH weist für das Geschäftsjahr 2019 einen erhöhten Nettoumsatz, Betriebsgewinn (EBIT) und eine erhöhte vorgeschlagene Dividende aus. Dazu haben alle Geschäftseinheiten aufgrund der verbesserten Leistung beigetragen. Der Nettoumsatz stieg um 2.1% auf CHF 11.6 Milliarden und der EBIT um 0.7% auf CHF 265.4 Millionen. Ohne das vormalige Healthcare-Geschäft in China und einmalige Restrukturierungskosten stiegen Nettoumsatz und EBIT um 6.7% und 10.1%. Die adjustierte EBIT-Marge erhöhte sich leicht. Zusätzlich tätigte DKSH vier wertsteigernde Übernahmen. DKSH setzt die progressive Dividendenpolitik fort. Unter Berücksichtigung der erzielten Ergebnisse sowie Investitionsmöglichkeiten schlägt der Verwaltungsrat eine auf CHF 1.90 je Aktie (+2.7%) erhöhte ordentliche Dividende vor.

 

DKSH-CEO Stefan P. Butz sagt: “Erstmals seit Jahren legten wir in allen Geschäftseinheiten wieder zu, dies trotz des verhaltenen Konsums in Thailand und der Turbulenzen in Hong Kong. Es freut mich besonders, dass wir im Bereich Konsumgüter wieder steigende Gewinne erzielten und zudem auf Gruppenstufe vier wertsteigernde Übernahmen tätigten. Dank der guten Teamleistung ist DKSH wieder besser für die Zukunft aufgestellt und blickt zuversichtlich nach vorne.” 

 

DKSH Gruppe

Der Nettoumsatz stieg um 2.1% auf CHF 11.6 Milliarden. Wechselkursschwankungen wirkten sich mit 1.8% und Akquisitionen mit 1.8% positiv aus. Der Wegfall des Healthcare-Geschäfts in China minderte den Gruppenumsatz um 4.7%. Ohne diese Faktoren betrug das organische Wachstum 3.1% (siehe Appendix auf Seite 3).

 

Der adjustierte EBIT stieg auf CHF 279.9 Millionen. Der adjustierte Gewinn nach Steuern von CHF 188.0 Millionen lag trotz Wechselkurseffekten und erhöhten Finanzierungskosten für Akquisitionen über Vorjahresniveau. Der Gewinn nach Steuern im Jahr 2018 beinhaltete zudem den Verkaufserlös aus dem Healthcare-Geschäft in China von CHF 75.2 Millionen. Der Free Cashflow betrug CHF 156.7 Millionen und lag damit über Vorjahr.

 

Geschäftseinheit Healthcare

Die Geschäftseinheit erzielte in 2019 weiteres Wachstum. Ohne das vormalige Geschäft in China war das Umsatzwachstum 7.7% und der adjustierte Betriebsgewinn lag mit CHF 134.5 Millionen um 4.6% über Vorjahr. Besonders die Region Indochina entwickelte sich erfreulich. Weil DKSH in 2018 aus dem Geschäft in China ausgestiegen ist, reduzierte sich der ausgewiesene Umsatz um 1.6% auf CHF 6.0 Milliarden. Aufgrund des schwachen Marktumfeldes in Hong Kong und Thailand war das zweite Halbjahr von zusätzlichen Aufwendungen für die Produktvermarktung sowie von erhöhten Distributionskosten geprägt.

 

Kennzahlen Healthcare

(in Millionen CHF)

2019

2018

in % CHF

in % k.W.1

Nettoumsatz

6,014.9

6,113.0

(1.6)

(3.7)

Adjustierter Betriebsgewinn (EBIT)5

134.5

128.6

4.6

2.6

Betriebsgewinn (EBIT)

134.5

150.5

(10.6)

(12.3)

5 2018 ohne Healthcare-Geschäft in China (CHF 27.5 Millionen) und Restrukturierungskosten (CHF 5.6 Millionen)

 

Geschäftseinheit Konsumgüter

DKSH steigerte den Nettoumsatz um 6.8% auf CHF 4.1 Milliarden trotz des anspruchsvollen Marktumfeldes in Thailand und Hong Kong. In der zweiten Jahreshälfte erzielte DKSH ein positives organisches Wachstum und gewann in einigen südostasiatischen Ländern Marktanteile. Zudem hat DKSH das übernommene Geschäft von Auric Pacific in Malaysia und Singapur erfolgreich integriert und den Food-Service-Bereich ausgebaut. In diesen Ländern hat die Akquisition wesentlich zum Ergebnis beigetragen.

 

Aufgrund des erfolgreichen Verlaufs der Restrukturierung und getätigter Akquisitionen stieg der adjustierte Betriebsgewinn um 9.8% auf CHF 82.9 Millionen. Damit verbesserte die Geschäftseinheit die adjustierte Marge leicht. Wie zuvor in 2019 prognostiziert, verbuchte DKSH im zweiten Halbjahr nur noch Restrukturierungskosten in Höhe von CHF 1.2 Millionen.

 

Die Uhrenmarke Maurice Lacroix erreichte seit einigen Jahren wieder die Gewinnschwelle. Das Online-Geschäft erzielte erstmals mehr als CHF 100 Millionen Umsatz. Mit den Akquisitionen von Auric Pacific und CTD baute DKSH die Marktpräsenz in Asien-Pazifik aus und wird die Optimierung der Geschäftseinheit konsequent weiter vorantreiben.

 

Kennzahlen Konsumgüter

(in Millionen CHF)

2019

2018

in % CHF

in % k.W. 1

Nettoumsatz

4,120.9

3,859.1

6.8

5.0

Adjustierter Betriebsgewinn (EBIT)6

82.9

75.5

9.8

7.9

Betriebsgewinn (EBIT)

68.4

62.9

8.7

6.5

6 Ohne Restrukturierungskosten (2019: CHF 14.5 Millionen, 2018: CHF 12.6 Millionen)

 

Geschäftseinheit Spezialrohstoffe

Die Geschäftseinheit Spezialrohstoffe verzeichnete sowohl beim Nettoumsatz als auch beim EBIT Rekordwerte. Der Nettoumsatz überstieg den Vorjahreswert um 5.3% und übertraf erstmals die Umsatzmarke von einer Milliarde. DKSH erweiterte das Geschäft mit bestehenden und neuen Kunden,  realisierte Skaleneffekte und steigerte den Betriebsgewinn zweistellig (19.4%).

 

Mit der Akquisition von Dols in den Niederlanden hat DKSH das Geschäft in Europa erweitert. Zudem verstärkte DKSH die digitale und technische Expertise. DKSH wird die Anzahl Innovationszentren (derzeit 44) weiter erhöhen, in denen neue Produkte und Formulierungen entwickelt werden, um die Markteinführungszeit zu verkürzen und Wettbewerbsvorteile zu erhöhen.

 

Kennzahlen Spezialrohstoffe

(in Millionen CHF)

2019

2018

in % CHF

in % k.W.1

Nettoumsatz

1,011.5

960.4

5.3

5.2

Betriebsgewinn (EBIT)

89.7

75.1

19.4

17.8

 

Geschäftseinheit Technologie

Die Geschäftseinheit Technologie steigerte den Nettoumsatz um 4.8% auf CHF 431.9 Millionen. Das Geschäft mit wissenschaftlichen Instrumenten wuchs in Asien und mit der Akquisition von SPC wurde DKSH zum grössten Anbieter in diesem Segment in Thailand. Der EBIT lag mit CHF 26.8 Millionen um 11.7% über Vorjahr.

 

DKSH hat in 2019 besonders die Bereiche der wissenschaftlichen Instrumente, Präzisionsmaschinen und Hospitalitygestärkt sowie das wiederkehrende und robuste Service-Geschäft forciert.

 

Kennzahlen Technologie

(in Millionen CHF)

2019

2018

in % CHF

in % k.W.1

Nettoumsatz

431.9

412.1

4.8

3.9

Betriebsgewinn (EBIT)

26.8

24.0

11.7

8.8

 

Ausblick

Unter Annahme stabiler Markt- und Wechselkursverhältnisse erwartet DKSH für das Jahr 2020 einen adjustierten Betriebsgewinn (EBIT) über Vorjahr.

 

Investorentag 2020

Am 15. Mai 2020 findet in London der zweite Investorentag der DKSH statt.

 

Weiterführende Informationen

Die Medienkonferenz findet heute um 10.30 Uhr MEZ statt. Der Live-Webcast der Investorenkonferenz findet um 13.00 Uhr MEZ (auf Englisch) statt. Der Jahresbericht 2019 und die Aufzeichnung des Webcasts stehen auf der DKSH-Webseite zur Verfügung.

 

Appendix
Überleitungstabelle Nettoumsatz

(in Millionen CHF)

2019

Organisch*

M&A*

FX*

Healthcare
China
*

2018

DKSH Gruppe

11,579.2

354.4

209.1

200.2

(529.1)

11,344.6

Healthcare

6,014.9

305.3

-

125.7

(529.1)

6,113.0

Konsumgüter

4,120.9

12.7

179.2

69.9

-

3’859.1

Spezialrohstoffe

1,011.5

45.2

4.9

1.0

-

960.4

Technologie

431.9

(8.8)

25.0

3.6

-

412.1

*Organisch: Differenz 2019-Ergebnis zu 2018-Ergebnis ohne M&A, FX und Healthcare China

  M&A: Akquisitionen von Auric Pacific und CTD (Konsumgüter), Dols (Spezialrohstoffe) sowie SPC (Technologie)
  FX: Effekt auf Nettoumsatz aus Umrechnung von Wechselkursen
  Healthcare China: ohne Healthcare-Geschäft in China in 2018

 

IFRS 16

Seit 1. Januar 2019 wendet DKSH IFRS 16 in der Finanzberichterstattung an. In Folge erhöhten sich Betriebsgewinn und adjustierter Betriebsgewinn um CHF 6.8 Millionen in 2019. Der Gewinn nach Steuern und der adjustierte Gewinn nach Steuern reduzierten sich um CHF 2.0 Millionen.